Deutsch   Portugiesisch   Russisch   Englisch   Spanisch   Französisch   Italienisch    

BILLARD, POOL UND SNOOKER REGELN

Índice Simulation Spiele der Evolution Billard, Pool und Snooker Regeln PC Lernspiele für Kinder - Billard Spiele der Evolution (Spanisches Billard) Carambol Billard (Karambolage oder 3 Banden) Snooker Spielen - Snooker Billard Pool Billard, 8 Ball oder Billard 8

 

TGECV - Teoría General de la Evolución Condicionada de la Vida.

BILLARDS-TIPPS, TRICKS UND BILLARD-TECHNIK MIT SIMULATION SPIELE AUF PC

So wie die Billard-Techniken, Billard-Tipps und Effekte im Evolutions-Spiel sich ausgezeichnet eignen, um das Kräfte-Spiel der Physik zu verstehen, hilft das Evolutionsspiel Esnuka, die Technik der Evolution nach der Allgemeine Theorie der konditionierten Evolution des Lebens (ATKEL) und den Mendelschen Gesetzen zu verstehen.

Die Option Simulation im Menü im Evolutionsspiel Esnuka veranschaulicht die Veränderung im genetischen Potenzial der Bevölkerung in jeder Generation anhand des Billards. Die Bevölkerung besteht dabei aus 20, 30 oder 100 Individuen; ist der Ton desaktiviert, sind es 100.

Wir wollen die technischen Regeln, die die Veränderung der Farben der Billardkugeln bestimmen, genetische Algorithmen nennen; diese zeigen den Evolutionsstatus der Kugeln an. Trotzdem bleibt zu bezweifeln, dass die Natur für ihre Evolution die abstrakte Mathematik benutzt. Daher sollte man im Auge behalten, dass genetische Algorithmen Instrumente zur Veranschaulichung der Techniken und Tricks der Evolution gemäß der ATKEL sind, die für den Billardtisch adaptiert wurden.

Der Niveau-Parameter bestimmt bei der Simulation der Evolution die Form zur Berechnung der Werte, die dem anfänglichen genetischen Potenzial entsprechen. Die Werte 1 und 2 jedes Gens werden nach dem Zufallsprinzip ausgewählt und sind voneinander unabhängig. Hingegen sind die Werte 3 und 4 zwar auch nach dem Zufallsprinzip ausgewählt, aber die Gene jedes Individuums haben das gleiche Ausgangspotenzial. Dieses Merkmal hat kaum Einfluss auf die Simulation der Evolution, auch wenn im zweiten Fall die Werte üblicherweise weniger extrem sind, da sie in Zweiergruppen errechnet werden.

Diese Option wird auf dem Bildschirm mit zwei verschiedenen bzw. gleichen Kreisen angezeigt. Wenn jedoch die Funktion zur Inversion der Farben aktiviert ist, haben alle Gene am Beginn den gleichen Wert, was mit einem einzigen Kreis auf dem Bildschirm angezeigt wird.

Der bereits genannte Schwierigkeitsniveau-Parameter bestimmt auch die Simulation der Evolution nach den Regeln des Spiels Esnuka – I für die Werte 1 und 3 oder Esnuka – II für die Werte 2 und 4, was mit einem bzw. 2 Strichen auf dem Bildschirm angezeigt wird.

  Esnuka – Die Option zur Simulation anhand von Billard Spiele

Wenn das Simulationsmodell gewählt wird, werden Techniken des Billard Spiels eingesetzt, um das Ausgangspotenzial jedes Gens jeder Kugel innerhalb der Grenzen 1 bis 3 nach dem Zufallsprinzip zu bestimmten. Folglich hängt die Farbe der Kugeln von der gewählten Konfigurierung der Parameter Verifikation und Komplementarität ab und entspricht immer dem linken Teil des Evolutionsfensters.

Jedes Mal, wenn Sie eine Taste drücken, wird eine neue Generation nach den Evolutionsparametern und natürlich nach der im Konfigurierungsmenü festgesetzten Verifikation und Komplementarität berechnet und auf dem Bildschirm angezeigt.

Kurvenformen in der Option Simulation.

  Kurvenformen in der Simulation der Evolution    

Kurvenformen in der Simulation Spiele der Evolution

Besonders das Vorhandensein einer externen Verifikation bewirkt, dass die Figuren einer Pfeilspitze ähneln; Wenn auch die Komplementarität vorhanden ist, verändert sich die Form der vorigen Figur und ähnelt manchmal einer Kurve.

Die Geschwindigkeit der Evolution hängt von den Evolutionsparametern ab und ist unabhängig von der externen Verifikation; im ersten Fall kommt es jedoch im Vergleich mit dem zweiten zu einer Verzögerung.

Ein weiterer erkennbarer Effekt bei der Simulation der Evolution ist die Distanzierung der Individuen der Bevölkerung, wenn die Parameter endogener Evolution in Bezug auf die exogene Evolution klein sind und umgekehrt.

Kurve bei der Simulation des Spiels

Evolution in Kurvenform

Um die Entwicklung der Evolution über einen langen Zeitraum zu beobachten, können sehr kleine Parameter für endogene und exogene Evolution festgesetzt werden. Das entspricht einem Szenario, bei dem die Parameter gleich bleiben und die Dimensionen des Evolutionsfensters vergrößert werden, wodurch sich die Distanz zwischen zwei Farben erhöht.

Der Unterschied zwischen aufeinander folgenden Farben ist immer konstant. Die Parameter der endogenen und exogenen Evolution werden in Prozentsätzen ausgedrückt.

Als zusätzliche technische Erläuterung soll hier noch gesagt werden, dass die Farben immer auf einer Skala zwischen 1 und 20 normalisiert sind. Das durch die Farben angezeigte Potenzial stimmt für die Gene, Charaktere und Individuen überein außer bei Individuen mit zwei komplementären Charakteren. Zum Beispiel kann das resultierende Potenzial von zwei komplementären Charakteren nach der beschriebenen Theorie im Fall von perfekter Komplementarität das Produkt der einzelnen Potenziale sein. Um das anzeigen zu können, ist eine Normalisierung notwendig, d.h., wenn das Potenzial der beiden Charaktere 10 ist, dann ist das Potenzial des Individuums 10 * 10 = 100. Um die Bandbreite 1 – 400 auf 1 – 20 umzulegen, müssen wir durch 20 dividieren und erhalten eine Kugel mit dem Wert 100/20 = 5 (Spalte 5)

*   *   *